Skip to main content

Vegane Burger-Patties selber machen

leckerer veganer bohnen burger pattie

Wer aus geschmacklichen, gesundheitlichen oder moralischen Gründen auf Fleisch in seinen Burgern verzichtet, muss nicht automatisch auf selbst gemachte Burger-Patties verzichten.

Da wir in unserem Bekanntenkreis selber einige Vegetarier und Veganer haben, haben wir auch für diesen Fall ein passendes und veganes Burger-Patty Rezept parat. So sind diese bei unseren gemeinschaftlichen Grillabenden nicht vom Burger-Schmaus ausgeschlossen.

Das Beste: die Zutaten finden sich so gut wie in jeder gut sortierten Vorrats- und Speisekammer.

Zutaten für die veganen Burger-Patties

Die folgenden Zutaten werden für die selbst gemachten veganen Burger-Patties benötigt:

  • Rote Bohnen aus der Dose
  • Mais aus der Dose
  • Tomatenmark
  • Zwiebel (kein Muss)
  • Salz und Pfeffer
  • Öl
  • Haferflocken (empfohlen)

Die veganen Burger-Patties zubereiten

  1. Als erstes werden die roten Bohnen aus der Dose abgegossen. Wer möchte, kann sie noch kurz etwas trocknen lassen. Nun werden die Bohnen mit einer Gabel zerquetscht, sodass ein Brei aus diesen entsteht. Jetzt müssen die Zwiebeln noch in kleine Würfel geschnitten werden.
  2. Nun noch den Mais aus der Dose nehmen und zusammen mit den Zwiebeln zu unserem Brei aus Bohnen hinzugeben und alles gut vermengen.
  3. Unsere selbstgemachten veganen Burger-Patties sind fast fertig. Ab jetzt schmecken wir beim würzen ab, um eine optimale Geschmacksnote zu erreichen.
    Den Brei nun nach Belieben und Geschmack mit Salz, Pfeffer und Tomatenmark verfeinern. Wir verwenden hierfür auch gerne spezielle Steakpfeffer oder Steaksaucen.
  4. Es kann sein, dass die Patty-Masse nun sehr “wabbelig” oder flüssig ist. Für den Fall können Haferflocken hinzugegeben werden. Wir konnten eine optimale Konsistenz und erzielen, indem wir die Haferflocken mit etwas Wasser und Öl mit einem Pürierstab bzw. Stabmixer zu einem festen Brei gemixt haben. So umgehen wir auch die Stückchen (Haferflocken) in den Burger-Patties.
  5. Die fertige Masse wird jetzt mittels einer Burgerpresse zu unseren veganen Burger-Patties geformt.

Wenn die ersten veganen Burger-Patties von der Konsistenz nicht ganz hinhauen lass dich nicht entmutigen. Spätestens nach dem zweiten oder dritten Versuch, wenn du ein Gefühl für das richtige Mengenverhältnis gefunden hast, halten die Patties super.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *